Profil Team Experten Jobs Newsletter / Infos Referenzen Kooperationen Impressum / AGB Kontakt Datenschutz

Exakt pipettieren und Pipetten richtig prüfen

Eintägiges Seminar
ID: PIP-A

Seit nunmehr 60 Jahren sind Kolbenhubpipetten wichtige Werkzeuge in analytischen Laboren. Mitarbeitende aus chemischen, biologischen und medizinischen Laboratorien nutzen Kolbenhubpipetten im täglichen Gebrauch für Experimente, Studien und Analysen. Dennoch sind nicht allen Anwendern die Fehler, die bei einem Pipettiervorgang gemacht werden können, bewusst. Ferner ist nicht jede:r mit dem Vorgang der Kalibration von Kolbenhubpipetten vertraut. Das Seminar gibt einen Überblick über verschiedene Typen und Modelle, zeigt auf, wie Fehler im Alltag vermieden werden können, vermittelt Informationen zum Kalibrieren und informiert, wie Pipetten gewartet und gepflegt werden müssen, um die Nutzungsdauer zu verlängern.
  

Teilnahmebedingungen:
Alle Informationen zu Reservierung, Buchung, Veranstaltungsunterlagen und Teilnahmebescheinigung finden Sie in unseren Teilnahmebedingungen für offene Veranstaltungen.
Zielgruppe

Wer sollte an diesem Seminar teilnehmen

- Alle im Labor tätigen und Kolbenhubpipetten nutzende Personen, die den Vorgang des Pipettierens verbessern wollen.
- Laborfachkräfte, technische Fachkräfte, technische Assistenzen, wissenschaftliche Mitarbeitende, die sich über Pipetten informieren möchten.
- Qualitätsmanager:innen, Mitarbeitende der Qualitätssicherung und Prüfmittelbeauftragte, die einen Überblick über den korrekten Umgang und die normkonforme Kalibrierung von Kolbenhubpipetten erhalten möchten.

Lernziele

Nach dem Seminar

- wissen Sie, wie Kolbenhubpipetten und andere Liquid Handling-Geräte richtig zu bedienen sind.
- haben Sie an verschiedenen Beispielen demonstriert bekommen, wie Pipetten zu Warten und zu Pflegen sind.
- haben Sie Kenntnisse zur normkonformen Kalibrierung von Kolbenhubpipetten erhalten und können diese in Ihrer Prüfroutine anwenden.

Termin
Referent:in
Preis
28.03.2023
Online
 
550,00 € zzgl. MwSt.
(654,50 € inkl. MwSt.)
28.09.2023
Online
 
550,00 € zzgl. MwSt.
(654,50 € inkl. MwSt.)
Inhalte

Grundlagen des Pipettierens
  • Begriffsdefinitionen
  • Eine kurze Geschichte der Kolbenhubpipette
  • Funktionsweise und Konstruktionsprinzipien
  • Richtige Auswahl von Pipetten (Einsatzgrenzen, Einkanal oder Mehrkanal, Luftpolster oder Direktverdränger)
  • Grundlagen zur Volumenberechnung
  • Genauigkeitseinordnung von Kolbenhubpipetten
  • Anwendungen von Kolbenhubpipetten (Pipettieren, Dispensieren, Mischen)
Exakt pipettieren
  • Pipettierzyklus nach DIN EN ISO 8655
  • Pipettiertechniken und wie sie richtig anzuwenden sind
  • Einflussfaktoren auf das pipettierte Volumen (Verdunstung, Temperatur, Luftdruck, Benutzereinfluss etc.)
  • Größenabschätzung dieser Einflüsse
  • Pipettierfehler vermeiden bzw. minimieren
  • Verwendung von Fremdspitzen
  • Aussagen der DIN EN ISO 8655 zu den Einflussfaktoren
  • Tipps aus der Praxis
Richtig kalibrieren
  • Kalibrierverfahren für Kolbenhubpipetten (Gravimetrie, Photometrie)
  • Wichtige Referenzdokumente: DIN EN ISO 8655, DKD-R 8-1
  • Anforderungen an die Messbedingungen (Waage, Temperaturmessung, Umweltbedingungen etc.)
  • Richtigkeit und Präzision, Mittelwert und Standardabweichung
  • Prüftoleranzen (Hersteller-, Norm-, Kundentoleranz)
  • Umrechnung der Masse ins Volumen mittels Z-Faktor
  • Justierungen (Hersteller- und Anwenderjustierung)
  • Tipps aus der Praxis
Pflege, Wartung und Reparatur
  • Wartungsarbeiten und welche selbst durchgeführt werden können
  • Verschleiß- und reparaturanfällige Teile
  • Kolben fetten oder nicht fetten?
  • Konstruktionsprinzipien an Beispielen verschiedener Hersteller (Eppendorf, Brand, Socorex, Thermo, Gilson)
  • Vor- und Nachteile verschiedener Konstruktionsprinzipien
  • Dichtheitsprüfung
  • Tipps aus der Praxis
Diese Veranstaltung ist einzeln buchbar oder im Rahmen der modularen Lehrgänge

Sie haben Interesse am Thema oder Fragen? Interesse

Das Thema interessiert auch Ihre Kolleginnen und Kollegen?Inhouse-Angebot
Gerne klären wir mit Ihnen die Möglichkeit eines Inhouse-Seminars!