Profil Team Experten Jobs Newsletter / Infos Referenzen Kooperationen Impressum / AGB Kontakt Datenschutz

Qualitätssicherung im Labor - Qualitätsregelkarten

Eintägiges Seminar
ID: AQS-B

Die Qualitätsregelkarte ist ein klassisches Werkzeug zur Auswertung von Prüfergebnissen und dient zur Sicherung der Prozessstabilität. Durch die Verwendung von Regelkarten und das Festlegen von Warn-, Eingriffs- und Toleranzgrenzen, können Störungen in Prozessen frühzeitig erkannt und ein Entgegenwirken eingeleitet werden.
Das Seminar vermittelt das Verständnis statistischer Grundlagen der Qualitätsregelkartentechnik und gibt Tipps zum systematischen Vorgehen bei der Vorbereitung des Regelkarten-Einsatzes sowie der Interpretation von Qualitätsregelkarten (Kontrollkarten).

Teilnahmebedingungen:
Alle Informationen zu Reservierung, Buchung, Veranstaltungsunterlagen und Teilnahmebescheinigung finden Sie in unseren Teilnahmebedingungen für offene Veranstaltungen.
Zielgruppe

Dieses Seminar ist konzipiert für

- alle, die Qualitätsregelkarten erstellen, nutzen und interpretieren müssen.
- Laborleitungen, Mitarbeitende und Qualitätsbeauftragte aus Laboratorien und Prüfeinrichtungen, in deren Aufgabenbereich die interne und externe Qualitätssicherung fällt.

Lernziele

Nach diesem Seminar

- wissen Sie, was sich hinter Begriffen wie Vorperiode, Außer-Kontroll-Situationen, Warn- und Eingriffsgrenzen verbirgt.
- kennen Sie verschiedene Arten von Regelkarten und deren Einsatzmöglichkeiten.
- können Sie Qualitätsregelkarten erstellen, führen und beurteilen.

Termin
Referent:in
Preis
29.09.2022
Online
 
490,00 € zzgl. MwSt.
(583,10 € inkl. MwSt.)
Inhalte

Normanforderungen und statistische Grundlagen

  • Anforderungen an die interne Sicherung der Ergebnisvalidität
  • Auswahl geeigneter Regelkarten (Mittelwert-, Blindwert-, Spannweiten-, Wiederfindungs-, Standardabweichungs- und Zielwertregelkarten)
  • Spezifische Dichte- und Verteilungsfunktionen der Regelkartentechnik
  • Ermittlung von Erwartungswert und Varianz, Festlegung der Vertrauensniveaus
  • Anforderungen an Kontrollmaterial und Stabilitätsteste

Auswahl und Erstellung einer Regelkarte

  • Bedingungen für Vor- und Kontrollperiode
  • Prüfung auf Varianzenhomogenität
  • Berechnung von Mittelwerten, Warngrenzen und Eingreifgrenzen der verschiedenen Regelkartentypen
  • Analyse und Bewertung der Prozessfähigkeit des betrachteten Analysenverfahrens
  • Ermittlung der zufälligen und systematischen Messabweichungen aus Regelkartendaten
  • Excelanwendungen zur Regelkartentechnik


 

Diese Veranstaltung ist einzeln buchbar oder im Rahmen der Blocklehrgänge/Seminarreihen

Diese Veranstaltung ist einzeln buchbar oder im Rahmen der modularen Lehrgänge

Sie haben Interesse am Thema oder Fragen? Interesse

Das Thema interessiert auch Ihre Kolleginnen und Kollegen?Inhouse-Angebot
Gerne klären wir mit Ihnen die Möglichkeit eines Inhouse-Seminars!